Donnerstag , 19 Oktober 2017
Gutscheine und Deals:

Optimale Wetteinsätze mit der Kelly Formel

Kelly Formel Die Kelly Formel (auch Kelly-Kriterium genannt) kommt ursprünglich aus der Finanz-Mathematik und beschreibt ein Verfahren, mit dessen Hilfe die optimale Höhe von Wetteinsätzen berechnet werden kann. Bei Sportwetten entspricht die Quote immer einer vom Wettanbieter festgelegten Wahrscheinlichkeit. Eine Quote von 2 bedeutet, dass die Chance für einen Wettgewinn laut Buchmacher 1/2=0,5 bzw. 50% beträgt. Tatsächlich kann die Gewinnwahrscheinlichkeit jedoch von der Quote des Wettanbieters abweichen, was mit der Kelly Formel ausgenutzt werden kann! Im Folgenden soll die Kelly-Formel anhand eines Beispiels erläutert werden:

Das gesamte Wettguthaben beträgt 100 Euro und es soll auf einen Sieg für Deutschland gegen Holland gewettet werden. Die Wettquote für Deutschland beträgt 1.85, was einer durch den Wettanbieter geschätzten Wahrscheinlichkeit von 1/1,85= 0,54 bzw. 54% entspricht.

empfehlung-wetttipps-bet365-teaser

Berücksichtigt man alle wichtigen Faktoren, z.B. die letzten Ergebnisse gegeneinander, aktuelle Formschwächen oder verletzungsbedingte Ausfälle, kommt man aber durch Schätzung auf eine Siegwahrscheinlichkeit von 70%, also eine echte Quote von 1/0,70=1.43. Mit der Quote des Anbieters und der geschätzten echten Wahrscheinlichkeit lässt sich der Vorteil berechnen:

Vorteil = (Wahrscheinlichkeit x Quote) – 1
(Beispiel: (0,70 x 1,85)-1= 0,295)

Da es statistisch keinen Sinn ergibt, das komplette Guthaben von 100 Euro einzusetzen, kann jetzt mit der Kelly Formel und dem ermittelten Vorteil der optimale Wetteinsatz berechnet werden:

Einsatz nach Kelly = (Gesamtes Wettguthaben x Vorteil) / (Quote-1)
(Beispiel: (100 Euro x 0,295)/(1,85-1)= 34,71 Euro)

Nach Abwägung der Gewinn- und Verlustchancen ergibt sich ein bestmöglicher Wetteinsatz von 34,71 Euro auf Deutschland.

Wie im Beispiel zu sehen beträgt der optimale Einsatz mehr als 1/3 des gesamten Wettguthabens, was immer noch einem recht hohen Risiko entspricht. Um dieses noch weiter zu minimieren kann anstatt des gesamten Wettguthabens nur ein Teilbetrag (z.B. 50%) zur Berechnung herangezogen werden. In diesem Fall spricht man von Fractional-Kelly, bei dessen Anwendung darauf zu achten ist, dass der Anteil des Gesamtbudgets immer gleich bleibt.

Beim Kelly-System ist es von enormer Wichtigkeit, dass man die höchste Wettquote zur Berechnung heranzieht. Nur so kann der maximale Vorteil bestimmt werden. Welcher Wettanbieter die höchste Quote auf ein Spiel anbietet, kann im WettanbieterBonus.com Quotenvergleich nachgeschaut werden!
 

 Jetzt den höchsten Wettbonus finden 
Die Kelly Formel (auch Kelly-Kriterium genannt) kommt ursprünglich aus der Finanz-Mathematik und beschreibt ein Verfahren, mit dessen Hilfe die optimale Höhe von Wetteinsätzen berechnet werden kann. Bei Sportwetten entspricht die Quote immer einer vom Wettanbieter festgelegten Wahrscheinlichkeit. Eine Quote von 2 bedeutet, dass die Chance für einen Wettgewinn laut Buchmacher 1/2=0,5 bzw. 50% beträgt. Tatsächlich kann die Gewinnwahrscheinlichkeit jedoch von der Quote des Wettanbieters abweichen, was mit der Kelly Formel ausgenutzt werden kann! Im Folgenden soll die Kelly-Formel anhand eines Beispiels erläutert werden: Das gesamte Wettguthaben beträgt 100 Euro und es soll auf einen Sieg für Deutschland gegen Holland gewettet…

Zusammenfassung

Unser Testergebnis:
90 / 100
Strategie

Zusammenfassung : Mit der Kelly Formel lässt sich der optimale Wetteinsatz für verschiedene Wettquoten berechnen.

Sehr Gut

Nutzerbewertungen: Bisher keine Bewertungen!
90