Mittwoch , 13 Dezember 2017
Gutscheine und Deals:

Europameisterschaft 2016 – Tipp & Prognose

Am Dienstag, dem 21. Juni steht für die deutsche Fußball Nationalmannschaft das dritte und letzte Vorrunden-Match im EM-Turnier auf dem Programm. Ab 18 Uhr muss die Mannschaft von Bundestrainer Jogi Löw im „Stade de Princes“ in Paris gegen Nordirland ran. Der Außenseiter der Gruppe C will ebenfalls ins Achtelfinale aufsteigen und hat hierzu durchaus noch exzellente Chancen. Gleichzeitig stehen sich in Marseille die Teams aus Polen und der Ukraine gegenüber, wobei die Ukrainer als Gruppenletzter bereits die Heimreise gebucht haben.

Nachfolgend haben wir die dritte Partie der deutschen Elf genauer unter die Lupe genommen.

vs. , 21. Juni 2016
VS.

Expertentipp:
Höchste Quote: 1,35 bei bigbetworld Jetzt Wetten!

Wer berauschenden, erfolgreichen Angriffsfußball von Deutschland erwartet hat, wird nach den ersten beiden Auftritten des DFB-Teams sicherlich etwas enttäuscht sein. Sowohl gegen die Ukraine als auch gegen Polen hatte Deutschland doch mehr Mühe als angenommen. Trotzdem hat die Elf um Ersatzkapitän Manuel Neuer zwei solide Leistungen abgeliefert. Der Achtelfinaleinzug ist quasi sicher. Fakt ist jedoch, dass die deutsche Elf die Vorrundengruppe C auf dem ersten Platz abschließen möchte. Notwendig ist dazu ein Dreier gegen die Nordiren. Fußballerisch sollte der Weltmeister jederzeit in der Lage sein, den Underdog in Schach zu halten.

Die nordirische Mannschaft hat bereits am Donnerstagabend Geschichte geschrieben. Der 2:0 Sieg gegen die Ukraine war der erste Erfolg bei einer EM-Endrunde überhaupt. Die Elf von Trainer Michael O’Neill dürfte mit ganz breiter Brust auflaufen. Nordirland kann komplett ohne Druck aufspielen. Der Achtelfinaleinzug wäre nur noch das Sahnehäubchen obendrauf. Fakt ist, die aktuell drei Punkte werden vermutlich nicht ausreichend sein. Die Elf von Insel benötigt noch einen Zähler, um zum Kreis der vier besten Gruppendritten zu gehören. Wir gehen im EM-Tipp Nordirland gegen Deutschland davon aus, dass der Außenseiter versucht mit einer Defensiv-Taktik zum Erfolg zu kommen.

Der Head-to-Head Vergleich der beiden Nationalmannschaften spricht klar für Deutschland. In der Bilanz stehen aus Sicht des DFB bisher acht Siege, vier Unentschieden und nur zwei Niederlagen. Die Überzahl der Begegnungen liegt jedoch Jahrzehnte zurück. Seit der Jahrtausendwende haben Nordirland und Deutschland nur einmal die Klingen gekreuzt. Im Juni 2005 behielten die deutschen Gäste in Belfast in einem Testspiel klar mit 4:1 die Oberhand.

Unser EM-Tipp ist klar. Deutschland wird den Dreier einfahren und die Vorrundengruppe C auf dem ersten Tabellenplatz beenden. Die Mannschaft von Jogi Löw ist auf allen Positionen besser besetzt. Ruft die Truppe ihr Leistungsvermögen einigermaßen ab, wird Nordirland auf verlorenem Posten stehen.