Dienstag , 27 Juni 2017
Gutscheine und Deals:

Europameisterschaft 2016 – Tipp & Prognose

Los geht’s. Am Sonntag, dem 12. Juni steigt die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ins Europameisterschaftturnier 2016 ein. Der Weltmeister zählt natürlich zu den Topfavoriten in Frankreich. Die erste deutsche Begegnung wird um 21 Uhr im „Stade de France“ nördlich von Paris angepfiffen. Als ersten Gegner hat Deutschland die Ukraine vor der Brust – eine vermeintlich einfache Aufgabe.

Nachfolgend haben wir das Derby auf neutralem Platz genauer analysiert.

Deutschland vs. Ukraine, 12. Juni 2016
DeutschlandVS.Ukraine

Expertentipp: Deutschland
Höchste Quote: 1,60 bei Bet3000 Jetzt Wetten!

Die Vorbereitung der Löw-Truppe war mehr oder minder durchwachsen. In der Bilanz der letzten fünf Begegnungen stehen zwei Siege und drei Niederlagen. Wirklich weltmeisterlich waren die Auftritte der DFB-Elf nicht. In der heißen Testphase gab es zuerst eine 1:3 Niederlage gegen die Slowakei. Einerseits ist jedoch zu beachten, dass Deutschland nicht mit der besten Mannschaft aufgelaufen ist. Anderseits ist aber bedenklich, dass die Slowaken einen ähnlichen Spielstil wie die Ukrainer bevorzugen. Beide Teams kommen aus einer massiven Defensive über schnelle Konter. Der 2:0 Erfolg gegen Ungarn war schlussendlich standesgemäß. Trotzdem hat die Partie gezeigt, dass die Deutschen noch Luft nach oben haben. Im Experten-Tipp gehen wir davon aus, dass Bundestrainer Jogi Löw seine Mannen aber hervorragend einstellen wird.

Die Ukraine wird in jedem Fall mit genügend Selbstbewusstsein auflaufen. Die Osteuropäer standen in diesem Jahr viermal auf dem Rasen – am Ende standen vier Siege zu Buche. In der heißen Vorbereitungsphase wurden die beiden EM-Teilnehmer Albanien (3:1) und Rumänien (4:3) besiegt. Bedenkenswert ist im Wett-Tipp, dass die Ukrainer vollkommen frei aufspielen können. Alles andere als eine Niederlage käme einer Sensation gleich.

Deutschland hat noch nie gegen die Ukraine verloren. In der Statistik stehen zwei Siege (jeweils zu Hause) und drei Unentschieden (jeweils auswärts). Letztmalig standen sich die Teams 2011 in einem Freundschaftsspiel Kiew gegenüber. Damals führte der Gastgeber zur Pause bereits mit 3:1, ehe Simon Rolfes und Thomas Müller schlussendlich noch das 3:3 Remis sicherstellten.

In unserem EM-Tipp Deutschland gegen die Ukraine gehen wir davon aus, dass der Weltmeister seine fußballerischen Vorteile auf dem Rasen ausspielen kann. Der DFB-Kader ist fast auf jeder Position besser besetzt. Der Gegner wird sein Heil aus einer sicheren Abwehr heraus anstreben. Über 90 Minuten wird der Riegel aber nicht halten. An ein Schützenfest glauben wir indes nicht. Unsere EM-Prognose Deutschland gegen die Ukraine lautet: Sieg für die DFB-Elf.